Die Epigenetik verändert sich



Die Darwinsche Theorie hat gesiegt, weil logisch schlüssig. Es gab eine Veränderung (Mutation) und deren Bewertung (Selektion). Die Komponente Bewertung fehlte bei Lamarck. Lamarck war unterlegen.
Da passte die Weismann-Barriere bestens: erworbene Eigenschaften sind nicht vererbbar. Weismann hat voreilig formuliert. Da Wissen um DNA war wenig. Also hat Weismann voreilig, wissenschaftlich schwach, postuliert. Aber es passte - bis heute.

Aber immer mehr wird deutlich, nicht nur die RNA, auch die DNA wird verändert, z.B. Sind Instinkte erlernt?

Aber wer kann Veränderungen im Organismus bei LamarcksTheorie bewerten? Antwort: Die Effizienzbewertung durch die vielen Astrozyten. Die Astrozyten ernähren die mehrere Neurone, um deren Effektivität zu messen und das Tun der Neuronen zu verändern. Jetzt ist auch Lamarcks These logisch schlüssig. Die fehlende logische Komponente gibt es!

Juni 2017